Die WHO stellte Kasachstan 46 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Wo werden sie es ausgeben?

Kürzlich unterzeichneten das kasachische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Vereinbarung, in deren Rahmen die Organisation 46 Millionen US-Dollar spendete. Wofür soll dieses Geld ausgegeben werden, berichtete der Pressedienst des Ministeriums , berichtet Tengrinews.kz .

1
86
Foto ©️ Tengrinews.kz / Turar Kazanpav

Am 18. Februar fand in Astana die offizielle Eröffnung des Zuschusses aus dem Pandemiefonds unter Beteiligung der Gesundheitsministerin Akmaral Alnazarova, der UN-Residentkoordinatorin in Kasachstan Mikaela Friberg-Story, des WHO-Vertreters in Kasachstan Skender Syl und des Exekutivdirektors von statt der Pandemiefonds Priya Basu und Vertreter diplomatischer Vertretungen.

Kasachstan war eines von 36 Ländern in der Europäischen Region der WHO, die über einen Zeitraum von drei Jahren einen Länderzuschuss in Höhe von 19 Millionen US-Dollar und einen Mehrländerzuschuss in Höhe von 27 Millionen US-Dollar erhielten .

Wie berichtet, sollen die Mittel aus dem Pandemiefonds zur Lösung der Probleme des Gesundheitssystems des Landes in den Bereichen epidemiologische Überwachung, Grenzkontrolle, Laborsicherheit, Früherkennung und Reaktion sowie Personalschulung verwendet werden.

Das WHO-Länderbüro in Kasachstan wird das Gesundheitsministerium bei der Koordinierung der Umsetzung dieses Zuschusses im Land und bei der Bereitstellung allgemeiner technischer Unterstützung unterstützen.

Zuvor stellte die WHO 1,8 Millionen US-Dollar für die Entwicklung der kasachischen Gesundheitsversorgung bereit .

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein