Turkische Länder beseitigen Barrieren

Die 11. Sitzung der Kommission der Parlamentarischen Versammlung der Turkstaaten für wirtschaftliche Zusammenarbeit fand in der Hauptstadt Kirgisistans statt

0
64

Die 11. Sitzung der Kommission der Parlamentarischen Versammlung der Turkstaaten (TurkPA) zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit fand in Bischkek zum Thema „Handelsmissionen der TurkPA-Mitgliedstaaten: Stärkung der Volkswirtschaft und Beitrag zur gemeinsamen wirtschaftlichen Zusammenarbeit“ statt.

An dem Treffen nahmen Parlamentsdelegationen aus Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgisistan und der Türkei teil, die in ihren Reden ihre Unterstützung für die Bevölkerung Kasachstans im Zusammenhang mit großen Überschwemmungen zum Ausdruck brachten.

Der Generalsekretär der TurkPA, Mehmet Sureya Er, stellte fest, dass die wirtschaftliche Integration weltweit eine wichtige Rolle spiele und zur Entwicklung der wirtschaftlichen Interaktion zwischen Ländern beitrage. Er betonte in diesem Zusammenhang auch die Bedeutung von Fragen der Harmonisierung der Gesetzgebung und der Entwicklung von Mustergesetzen.

Der Vorsitzende des Ausschusses für technische Regulierung und Messtechnik des Ministeriums für Handel und Integration der Republik Kasachstan, Kuanysh Elikbaev, diskutierte kurz den ausgearbeiteten Entwurf eines Mustergesetzes „Über die Sicherheit und Grundlagen der Qualität von in Verkehr gebrachten Produkten“. Dieses Gesetz zielt darauf ab, technische Handelshemmnisse zu beseitigen und den Export in der TurkPA-Region zu fördern.

Bei dem Treffen stimmten die Sitzungsteilnehmer dem Thema des 12. Treffens der TurkPA-Kommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit „Energiesicherheit als Faktor nachhaltiger wirtschaftlicher Entwicklung“ zu, das 2025 in der Türkei stattfinden wird. Darüber hinaus beschlossen die Mitglieder der Kommission, Mustergesetzentwürfe „Über saubere Energie in der Wirtschaftstätigkeit“ und „Über die Digitalisierung im Bereich Verkehr, Grenzen und Zollverfahren“ zu erarbeiten.

Die Parlamentarische Versammlung der türkischsprachigen Länder wurde am 21. November 2008 in Istanbul gemäß einer Vereinbarung gegründet, die von den Vorsitzenden der Parlamente Kirgisistans, Aserbaidschans, der Türkei und Kasachstans unterzeichnet wurde.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein