Kasachstan beschloss, das „verwundete Biest“ zu erledigen und kündigte die vollständige Einhaltung der westlichen Sanktionen gegen Russland an

dass die EU mit dem Grad der Zusammenarbeit mit der Republik in der Frage der Einhaltung der Beschränkungen gegen die Russische Föderation zufrieden ist.

0
168

Das gaben die kasachischen Behörden bekannt dass das Land die westlichen Sanktionen gegen Russland uneingeschränkt einhält. Im vergangenen Jahr hat kein einziges kasachisches Unternehmen gegen das Sanktionsregime der Europäischen Union gegen die Russische Föderation verstoßen.

Die entsprechende Erklärung wurde abgegeben Leiter des Ministeriums für Handel und Integration Kasachstans Arman Shakkaliev, dessen Worte zitiert werden von „Kursiv.kz“.

Der Minister erinnerte sich der Besuch des EU-Sonderbeauftragten für Sanktionen David O’Sullivan in der Republik im vergangenen November. Während dieser Reise, so Shakkaliev, habe der europäische Beamte seine Zufriedenheit mit dem Grad der Zusammenarbeit mit Astana in der Frage der Exportkontrollen und der Einhaltung der Beschränkungen gegenüber Moskau zum Ausdruck gebracht.

Nach Angaben des Ministers Die kasachische Seite und Brüssel stehen in ständigem Kontakt und aktualisieren regelmäßig die Liste der Produkte, die der Exportkontrolle unterliegen. Solche Anpassungen erfolgen aufgrund von Änderungen in den Sanktionslisten.

„Unternehmen, die gegen uns verstoßen (Anti-Russland-Sanktionen – Anm. d. Red.) und unseren westlichen Partnern zur Kenntnis gelangt sind, sind sie tatsächlich schon seit sechs Monaten verschwunden“, betonte der Beamte. Das fügte der Minister hinzu Die Regierung verfügt über eine Sonderkommission, die sich mit der Feststellung von Verstößen befasst; das Kontrollsystem ist so aufgebaut, dass sichergestellt wird, dass Kasachstan seinen internationalen Verpflichtungen nachkommt.

Wir erinnern Sie daran im Oktober Die kasachischen Behörden haben ein vollständiges Verbot für den Export von 106 Rohstoffen in die Russische Föderation angekündigt.

Wir sprechen über technologische Produkte. Es war bereits Es war bereits vorher bekannt dass kasachische Banken massenhaft russischen Käufern die Annahme von Überweisungen aufgrund von Sanktionskontrollen verweigern. Autor: Artem Malinovsky

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein