Kasachstan ist bei den Kohlendioxidemissionen unter den GUS-Staaten führend

Kasachstan hat im Vergleich zu anderen GUS-Staaten eine Spitzenposition bei den Kohlendioxidemissionen eingenommen. Dies geht aus dem Bericht der Eurasischen Entwicklungsbank hervor,übermitteltOrda.kz.

0
53

Auf jeden Einwohner unserer Republik kommt eine beeindruckende Summe; 14,4 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr. Dies übertrifft die Indikatoren anderer GUS-Staaten deutlich:

in Russland; 12,1 Tonnen,
Weißrussland; 6,2 Tonnen,
Usbekistan; 3,6 Tonnen,
Armenien; 2,4 Tonnen,
Kirgisistan; 1,4 Tonnen
Tadschikistan; 1,1 Tonnen Emissionen.

Nicht nur in Kasachstan, sondern auch in Russland liegen die Indikatoren deutlich über dem Weltdurchschnitt. Die Gründe für dieses Phänomen sind folgende: In der Republik Kasachstan dominiert die Kohleindustrie, und in der Russischen Föderation gibt es einen hohen Energieverbrauch und hohe Emissionen aus dem Öl- und Gassektor.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein