Stadler Rail nimmt Produktion in Kasachstan auf

Der Thurgauer Konzern Stadler Rail baut ab nächstem Jahr in Kasachstan Züge.

0
89

Nach dem Milliardenauftrag aus Kasachstan nimmt der Zughersteller Stadler Rail seine Produktion in dem zentralasiatischen Land im nächsten Jahr auf. Die ersten Lieferungen werden für Ende 2025 erwartet.

Dies sagte ein Sprecher des Ostschweizer Industrieunternehmens am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP. Im Moment plane man mit einem Personalbestand von fast 400 Mitarbeitern auf dem Höhepunkt der Produktion ab 2026.

Doch zunächst muss die Fabrik in Tulpar von Grund auf renoviert werden. Diese wollte Astana laut dem Nachrichtenportal Orda schon lange loswerden. Derzeit würden die Industrieanlagen des Werks verkauft. Für die Renovation rechnet Stadler Rail laut dem Sprecher mit Investitionen von einem einstelligen Millionenbetrag.

Stadler Rail hatte Mitte Dezember einen Grossauftrag von den Kasachischen Eisenbahnen (KTZ) über die Lieferung von 537 Schlaf- und Liegewagen erhalten. Zudem sollen die Wagen während 20 Jahren gewartet werden. Der Auftrag hat einen Wert von 2,3 Milliarden Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein