Total startet Großprojekt in Kasachstan

Paris - In Kasachstan beginnt der französische Energiekonzern Total Energies mit dem Bau eines 1.000 MW starken Onshore-Windparks.

0
71

Paris (energate) – Der französische Energiekonzern Total Energies plant in Kasachstan einen Onshore-Windpark mit 1.000 MW Leistung. In Kombination mit einem 600-MWh-Batteriespeicher soll das Vorhaben in der südlichen kasachischen Provinz Schambyl entstehen. Das Investitionsvolumen belaufe sich auf umgerechnet rund 1,3 Mrd. Euro, teilte Total mit. Den gesamten Strom aus voraussichtlich 200 Windkraftanlagen nimmt das Financial Settlement Center of Renewable Energy ab, eine öffentliche Einrichtung im Besitz der kasachischen Regierung. Dazu hat Total Energies einen entsprechenden Stromabnahmevertrag (PPA) mit einer Laufzeit von 25 Jahren unterzeichnet. Rechnerisch reicht die produzierte Strommenge für die Versorgung von rund einer Mio. Menschen.

Total Energies werde das Projekt in Partnerschaft mit dem Nationalen Vermögensfonds Samruk-Kazyna und der Nationalen Gesellschaft Kazmunaygas entwickeln, die jeweils einen Anteil von 20 Prozent an dem Projekt halten werden. Das „Mirny“-Projekt sei für Total nach Irak das zweite Großvorhaben zur Entwicklung und Beschleunigung der Energiewende in öl- und gasproduzierenden Ländern, teilte Total weiter mit. Bis 2030 will Kasachstan 15 Prozent seiner Stromproduktion aus erneuerbaren Energien gewinnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein